Firmware-Upgrade

Update mit Zugang zum Gerät

Getestet für TP-Link TL-WR841N/ND v9/v10.

  1. Zum Gerät passende Firmware vom FFKA-Server auf lokalen Rechner laden. Für altere Geräte (z.B. TP-Link TL-WR841N/ND) gibt es kein factory-Image mehr, daher tauchen die auch nicht auf der Webseite auf. Die sysupgrade-Images liegen aber noch auf dem Server (siehe Link).
  2. Router im Config-Mode booten: Reset-Taste so lange drücken (ca. 15-20 Sekunden), bis alle LEDs auf einmal aufblinken.
  3. Rechner per Kabel an einen der LAN-Ports des Routers hängen. Config-Webinterface unter 192.168.1.1 aufrufen und oben rechts auf „Erweitert“. Dort auf den letzten Punkt „Firmware aktualisieren“ und dort das zuvor heruntegeladene Image hochladen.
  4. Router startet wieder im Config-Mode neu. Webinterface wieder aufrufen und Einstellungen prüfen. Insbesondere Domain beim Upgrade von älteren FFOG-Nodes auf aktuelle FFKA-Firmware –> von „Legacy FFOG“ auf „Offenburg“ bzw. richtige Region ändern. Einstellungen bestätigen, Router startet dann im regulären Modus neu und ist wieder Einsatzbereit.

Update ohne Zugang zum Gerät

Funktioniert nur, wenn man vorher seinen SSH-Key auf dem Node eingetragen hat und selbst im Freifunk-Netz unterwegs ist.

Bisher ungetestet.

  1. Verbindung zum Node herstellen, entweder über das Freifunk-Netz oder sich direkt in Reichweite des Nodes begeben und ins WLAN einwählen.
  2. Zum Gerät passende Firmware laden
  3. ggf. noch per SSH auf den Node einwählen: ssh root@<Link-local Adresse des Nodes>%<interface>
  4. cd ins Verzeichnis mit der Firmware (/tmp), Sysupgrade ausführen: sysupgrade -v firmware.bin &

Wenn der Knoten noch im Netz hängt, aber aus unerfindlichen Gründen kein Autoupdate macht, kann man das Autoupdate auch in einer SSH-Sitzung anstarten: autoupdater -f