Fallblattanzeige

Anzeige stammt ursprünglich aus einem Flughafen. Mit dem Netzteil lassen sich maximal 10 Zeilen mit jeweils 32 Modulen ansteuern.

Software

TODO:

  • Timings anpassen um Positions-Deltas zu beheben (Codierscheibe != Anzeige)

Aktueller Stand: Arduino-Sketch zur Anzeige beliebiger Texte, Input über Seriell

Hardware

TODO:

  • Multiplex-Logik auf Steuerplatine verwenden
  • WLAN-fähig machen durch µC-Tausch auf ESP

Vorhandene Teile:

  • 8x Ziffenmodul
  • 1x Netzteil mit Steuerplatine

Netzteil und Steuerplatine

Pinbelegung Steuerheader (P1)

Pin Bezeichnung
1 ENABLE DATA + ADL (HIGH oder n/c, sonst alle ADL aus)
2 ENABLE DATA + ADL (HIGH oder n/c, sonst alle ADL aus)
3 ENABLE START (LOW→HIGH schaltet START durch und hält Wert bis zum nächsten Wechsel)
4 DATA 0
5 DATA 2
6 DATA 4
7 START
8 ADC 1
9 ADC 3
10 ADL 0 (Umgedehte Binärcodierung, n/c entspricht HIGH)
11 ADL 2
12 GND
13 ENABLE ADC (LOW, sonst passiert nix)
14 GND
15 GND
16 GND
17 DATA 1
18 DATA 3
19 DATA 5
20 ADC 0
21 ADC 2
22 ADC 4
23 ADL 1
24 ADL 3
25 LED „EN“ ?
26 STROBE ADC/ADL (LOW oder HIGH→LOW, sonst alle ADL aus)
27 CP_LAMPE
28 ???
29 ???
30 ???
31 ???
32 ???
33 GND
34 GND

Achtung: Tests zeigen, dass C2 immer an und C3/4 immer aus sind. Defekt? Mit ADC 3 fest auf LOW kann man aber einfach C9-16 nutzen.

Pinbelegung Modulheader (L1 - L10)

Hinweis: ADC ist separater Pin auf Platine

Pin Bezeichnung
1 DATA 2
2 DATA 0
3 DATA 4
4 DATA 5
5 0V
6 DATA 3
7 START
8 0V
9 ADL
10 DATA 1
11 12V
12 12V
13 48VAC
14 48VAC
15 48VAC
16 48VAC
17 0VAC
18 0VAC
19 0VAC
20 0VAC

Fallblattmodul